Allgemein - Wildlifepaparazzo.de http://www.wildlifepaparazzo.de Tue, 22 Aug 2017 09:32:33 +0000 Joomla! - Open Source Content Management de-de Reflektor- / Diffusorhalter für Naturfotografen http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/26-reflektor-diffusorhalter-f%C3%BCr-naturfotografen.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/26-reflektor-diffusorhalter-f%C3%BCr-naturfotografen.html Reflektor- / Diffusorhalter für Naturfotografen

Diffusoren und Reflektoren spielen in der Fotografie eine wichtige Rolle. Mit dem Diffusor wird hartes Sonnenlicht gedämpft, mit dem Reflektor das Motiv aufgehellt. Faltreflektorenn sind dabei sehr praktisch, da sie gut zu transportieren sind.

Im Studio ist das Befestigen der Reflektoren mittels Haltern noch einfach, in der Naturfotografie wird es schwieriger: hier wird ein leichtes Haltesystem benötigt. Bei der Fotografie von Kreuzottern hatte ich das Problem, dass der Diffusor immer wieder durch den Wind weggeweht wurde, eine provisorische Befestigung mit einer Klemme an einem Stativ schränkte die Ausrichtung sehr ein.  Bei einer Recherche über Halter für Reflektoren waren mir alle Lösungen zu schwer, zu voluminös oder der Aufbau dauerte zu lange. Alles kann ein Naturfotograf nicht brauchen. Damit das ganze nicht noch zu mehr Ausrüstung führt ist der Halter wie der Pflanzenhalter (gegen den Wind) aufgebaut. Ein Aluminiumrohr (Durchmesser 12mm) und Kunststoffschellen für Heizungsrohre. Das hat den Vorteil, dass man die Teile für verschiedene Zwecke verwenden kann.

 Zum Aufbau:

In einer Heizungsrohrschelle wurde das M6 Gewinde mit einem ¼“ Gewindebohrer aufgeschnitten so dass diese Schelle die Verbindung zu einem Stativkopf wird. An 2 weiteren Schellen werden mit Heißkleber zwei kleine Leimzwingen geklebt. Um zusätzlich Stabilität zu bekommen, wird die Schelle und die Zwinge noch mit Draht umwickelt und nochmals verklebt. Alles zusammenclipsen fertig!

Der Diffusor für Naturfotografen auf einem Stativ montiert

Das Rohr kann auch direkt in den Boden gesteckt werden.

Detail der Befestigungsklammer

 

 Detail Stativanbindung. Vorteil die Stativanbindung kann auch dem Rohr verschoben und verdreht werden.

 

 

Das Hauptrohr kann noch teilbar ausgeführt werden siehe Pflanzenhalter. Für Größere Diffusoren / Reflektoren würden sich 2 Rohre als Halter siehe Skizze anbieten.

 

1. Heizungsrohrschellen mit Leimzwinge

2. Aluminiumrohr

3. Kunststoffplatte oder Aluminiumplatte mit Stativgewinde

4. Heizungsrohrschellen auf Pos.3 geschraubt

Fazit:

Der Halter ist sehr leicht, einfach zusammen zu Clipsen, preisgünstig und einfach zum selber bauen. In Kombination mit dem Pflanzenhalter ist es eine gute Ergänzung der Naturfotoausrüstung.

]]>
joachim.raff@t-online.de (Joachim) Allgemein Tue, 14 Jun 2011 18:38:13 +0000
Objektivschiene 2 http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/25-objektivschiene-2.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/25-objektivschiene-2.html Objektivschiene 2

Noch ein paar weitere Bilder einer 2. Objektivschiene für ein 500mm Teleobjektiv um Verwacklungsfreie Naturbilder  zu machen.

Jetzt kommen sicher die Fragen warum wurde nicht der Anschlussfuß der Stativschelle ersetzt gegen einen flachen Anschlussfuß. Es ist richtig dass ein flacher Anschlussfuß Vorteile bei der Schwindungsreduzierung bringt insbesondere wenn man keinen stabilen Stativkopf hat. Die niedrigen Anschlussfüße haben aber Nachteile beim Handling des Objektivs da der Griff am objektiv fehlt. Bei einigen neuen Objektiven ist der Anschlussfuß allerdings so hoch das man ihn ersetzen sollte. Bei dem abgebildeten Objektiv ist die Stabilität mit der Objektivschiene und stabilem 2D Neiger sehr gut so dass der Naturfotograf nicht auf die Handlingsvorteile des Original Anschlussfußes verzichten muss.

  Die 3 Punkt Teleobjektivabstützung zusammengebaut

Detailansicht der Teleobjektivabstützung im Bereich der Kamera, Der abstützungspunkt kann verschoben werden um z.B. unter einem

Konverter abstützen zu können.

 

Vordere Objektivabstützung

 

 

Wer sich Fragt wie man die Abstützungsrollen, die am Teleobjektiv anliegen, bastelt hier eine einfache Lösung:

 

1 Rolle ( Kunststoffscheibe, gibts im Baumarkt als Unterlegscheibe / Abstandshalter )

2 Abstützungsblech mit Innengewinde für die Senkschraube

3 Senkschraube

4 Kontermutter

 

 

 

]]>
joachim.raff@t-online.de (Joachim) Allgemein Thu, 07 Apr 2011 19:18:36 +0000
Die Kaffeetüte in der Naturfotografie http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/24-die-kaffeet%C3%BCte-in-der-naturfotografie.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/24-die-kaffeet%C3%BCte-in-der-naturfotografie.html

Kaffeetüten bzw. die leere Vakuumverpackung von Kaffee können in der Naturfotografie gute Dienste leisten.  Die Verpackung ist durch den dreilagien Aufbau: Kunststofffolie, silberne oder goldfarbene Metallschicht, Kunstofffolie sehr stabil.


1. Ein Stück Isomatte  mit zwei aufgeschnittenen  Kaffeetüten eingeschlagen und schon hat man ein robustes Sitzkissen das noch sehr gut als Aufheller verwendet werden kann: eine Seite golden die andere Seite silber einwickeln und am Rand mit Klebeband zusammenkleben.

Sitzt man frierend im Tarnzelt, dann kurz am Sitzkissen riechen und schon hat man den Geschmack einer guten Tasse Kaffee !

2. Wenn das gute Kaffeearoma in den Tüten erhalten bleibt, warum dann nicht nach dem Verbrauch des Inhalts die Tüten dazu verwenden, das Aroma eines Velvia zu erhalten.Auf Reisen kommen immer 10 Filme in eine Kaffeetüte, die Unbelichteten werden mit Kreppband zugeklebt, für die belichteten Filme verwende ich farbiges Klebeband zur Unterscheidung.Bei Speicherkarten habe ich es noch nicht ausprobiert.

 

]]>
joachim.raff@t-online.de (Joachim) Allgemein Mon, 28 Feb 2011 20:35:45 +0000
Kameragurt mit Schnellzugriff http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/23-kameragurt-mit-schnellzugriff.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/23-kameragurt-mit-schnellzugriff.html Kameragurt mit Schnellzugriff

25mm breites Gutband
2 Leiterschnallen
1 Schulterpolster
1 Stativgewindeschraube
1 Klemmschnalle

 

Kameragurt

]]>
julius@fokusnatur.de (Administrator) Allgemein Sat, 05 Feb 2011 10:30:20 +0000
Die Laptophalterung fürs Lenkrad http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/22-die-laptophalterung-f%C3%BCrs-lenkrad.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/22-die-laptophalterung-f%C3%BCrs-lenkrad.html Die Laptophalterung fürs Lenkrad

Den krummen Rücken, wenn der Laptop neben mir auf dem Beifahrersitz lag, fand ich nicht gerade entspannen, so dass ich im Auto eine bequemere Haltung einnehmen wollte, um am Rechner meine Bilder vorsortieren und abspeichern zu können. Deshalb die Idee eine Halterung zu bauen.

Am Lenkrad wird ein U-förmiger Holzrahmen ( Pos. 2 ) befestigt, an dem über Scharniere eine Sperrholzplatte( Pos. 1 ) befestigt ist. Auf dieser steht der Laptop. Zwei Ketten ( Pos. 4 ) links und rechts sichern die Sperrholzplatte. Der Winkel der Sperrholzplatte läßt sich über diese Ketten einstellen, da die Ketten nicht fix in der Länge sind sondern in einen geschlitzten Aluminumwinkel ( Pos. 7 ) eingehängt werden. Die Befestigung des Holzrahmens am Lenkrad erfolgt über eine Klemmleiste ( Pos. 3 ) und eine Schraube ( Pos. 6 ). Damit die Klemmung nicht zu stark angezogen werden muß, liegt der Holzrahmen mit zwei Holzdübeln ( siehe Abb. 2 ) auf dem Lenkrad auf.

Vorsicht: Nicht während des Autofahrens verwenden!

Abb. 1Abb. 2

Blick auf Pos 7: der Aluminiumwinkel ist 
eingesägt, um die Kette einhängen zu können.
Der Holzdübel wird auf dem Lenkrad aufgelegt und verhindert, dass die Halterung nach unten rutscht.

Abb 3.Befestigung der Kette an der Sperrholzplatte:
auf die Kette ist eine Muttter gelötet, so dass dieses dickere Ende der Kette nicht durch die Bohrung in der Sperrholzplatte rutschen kann.

Stückliste

1 Sperrholzplatte
2 Verschraubter Holzrahmen
3 Leiste zum Klemmen am Lenkrad
4 Kette
5 Scharnier
6 Schraube
7 Aluminiumwinkel

Damit war die Laptophalterung fertig.

Allerdings hatte ich vergessen, das Problem der Reflexionen auf dem Bildschirm auch gleich mit zu lösen. Wenn die Sonne scheint, kann man auch im Auto nichts mehr auf dem Bildschirm erkennen. 
Hier hilft eine kleine Modifikation der Laptophalterung ( Abb. 4). Links und rechts werden 2 Kunststoffrohrschellen ( für Kupferheizungsrohr, siehe auch Pflanzenhalter) befestigt ( Abb.5 ).,in diese werden 2 Rohre geklipst, über diese Konstruktion kann dann ein Tuch gelegt werden, welches den Bildschrim gegen Sonnenlicht abschirmt.
Die Laptophalterung mit Abdeckung funktioniert auch ausserhalb des Autos sehr gut.

Abb 5.

Abb. 6Abb. 4

]]>
julius@fokusnatur.de (Administrator) Allgemein Sat, 05 Feb 2011 10:09:41 +0000
Handgriff für Objektive http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/21-handgriff-f%C3%BCr-objektive.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/21-handgriff-f%C3%BCr-objektive.html Handgriff für Objektive

Bei Objektiven mit kurzer Stativschelle wird das Tragen schwierig. Während bei den großen Telelinsen die Stativschelle noch als Handgriff ausgebildet ist ( leider für die Stabilität nicht sehr hilfreich ), ist es bei den kürzeren Linsen problematisch, das Objektiv zu tragen.

Gerade bei Flugaufnahmen oder bei Kleinsäugern wie Eichhörnchen arbeite ich gerne freihand. Allerdings in den kurzen Pausen zwischen der Action kann man das Objektiv nicht immer ablegen, da ist dieser Griff sehr angenehm.

Die Einzelteile

Die Einzelteile: ein Stück Aluminiumblech 2,5mm dick, ein Gurtband, eine Schnellwechselkupplungsplatte und eine Stativschraube ( nicht die originale sondern eine längere ).

Skizze

Skizze des Aluminiumblechs: durch die Langlöcher wird das Grundband gezogen, die Langlöcher müssen nach dem Aussägen sehr gut entgratet werden, damit sich das Gurtband nicht aufscheuert.

Der Handgriff ist um 45 Grad schräg angeordnet

]]>
julius@fokusnatur.de (Administrator) Allgemein Sat, 05 Feb 2011 10:02:39 +0000
Augenmuschel für Brillenträger http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/20-augenmuschel-f%C3%BCr-brillentr%C3%A4ger.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/20-augenmuschel-f%C3%BCr-brillentr%C3%A4ger.html Augenmuschel für   Brillenträger

Als Brillenträger hat man oft Probleme bei Seitenlicht mit dem Lichteinfall in den Sucher. Käufliche Augenmuscheln sind meisten nicht für Brillenschlagen geeignet. Die hier vorgestellte Augenmuschel wird in den Biltzschuh geschoben und besteht aus Kunstsoffplatten und einem Lederlappen.

Aus einer grauen dicker Kunststoffplatte wurde ein L ausgesägt un der Lange dünnere Schenkel des L´s wurde mit Hilfe eines Heissluftföns gebogen und das Lederstück mit zwei kleinen Schrauben befestigt. Mit zwei dünneren Kunststoffplättchen einem größeren und einem Kleineren wird der Biltzschuhadapter zusammengeschraubt.

In letzter Zeit habe ich diese Augenmuschel nicht mehr verwendet sondern bin auf breitkrempige Hüte umgestiegen da diese das Gesicht vor Sonnenbrand besser schützen und bei Regen brauche ich keine Schweibenwischer an der Brille.

 

Augenmuschel

]]>
julius@fokusnatur.de (Administrator) Allgemein Sat, 05 Feb 2011 10:00:29 +0000
Gegen den Wind: Pflanzenhalter http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/19-gegen-den-wind-pflanzenhalter.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/19-gegen-den-wind-pflanzenhalter.html Gegen den Wind: Pflanzenhalter

Wind ist in der Naturfotografie nicht immer gerne gesehen besonders bei der Pflanzenfotografie reicht schon ein kleiner Windhauch um durch Motivbewegung Unschärfen zu erzeugen. Deshalb hilft sich der Naturfotografe mit einem Pflanzenhalter.

Grundlage dieses Pflanzenhalters ( Pos. 1, 2, 3 ) sind 12mm Aluminiumrohre ( in jedem Baumarkt erhältlich ). Diese werden über ein Kreuzklemmstück miteinander verbunden. Dieses besteht aus 2 Schellen für 12mm Heizungsrohre, die über eine kleine Gewindestange ( M6 ) miteinander verschraubt werden. Die Schellen haben das Muttergewinde schon integriert. Wichtig ist, dass die Gewindestange eingeklebt wird, damit sich nichts mehr lösen kann. 

Die Schellen des Kreuzklemmstücks halten die Rohre so gut fest, dass der Pflanzenhalter gut verstellbar ist ohne zusätzliche Klemmung. Ein weiterer Vorteil ist, dass alles sehr schnell aneinander geklipst werden kann.

Für hohe Pflanzen kommt das Verlängerungsstück ( 40cm lang ) zum Einsatz . Das Verlängerungsstück ist ein 12mm Rohr, das an einem Ende geschlitzt ist. Dieses Ende wird mit dem Erdnagel verbunden ( Bild 5 ). Der Erdnagel ist ein 12mm Rohr, das an einem Ende schräg abgesägt ist, um den Erdnagel besser in den Boden stecken zu können. Im andere Ende des Erdnagels ist ein kurzes 6mm Rohr eingepresst, auf dieses Rohr kann dann das Verlängerungsstück aufgeschoben werden. Damit man das 6mm Rohr mit dem Erdnagel verpressen kann, wird der Bereich ein wenig mit dem Hammer verformt, dann klemmt das ganze besser. Damit die Verbindung kein Spiel hat, wird die Verbindung ( Bild 5 ) mit einer Schlauchschelle geklemmt. Damit man die Schlauchschelle ohne Werkzeug verstellen kann, habe ich eine Unterlegscheibe in den Schlitz der Verstellschraube gelötet ( Weichlot ).

Vorsicht bei der Pflanzenklemme: diese darf die Pflanze nicht beschädigen. Die Pflanzenklemme ist eine gefederte Haarklammer, die an das Aluminiumrohr geschraubt wurde. Der Vorteil dieser Haarklammer ist, dass man die gefederten Schenkel etwas verbiegen kann, damit die Pflanze nicht beschädigt wird.

 Bild 2: Grundausführung + Verlängerungsstange ca.80cm hochBild 1: Die GrundausführungBild 3: die Pflanzenklemme

 

Bild 4: Das Kreuzklemmstück. ein Verschieben und Verdrehen der Rohre ist jederzeit möglichBild 5: die Verbindungsstelle für die Verlängerungsstange

 

 

Mit dem System aus 12mm Aluminiumrohren und den Klemmstücken kann man natürlich noch weitere Halterungen z.B. für Aufheller aufbauen. Ebenso ist es möglich, mehrere Verlängerungsstücke zu verwenden.

Nochmals der Hinweis, Vorsicht beim Einsatz, damit keine seltenen Pflanzen beschädigt werden!

]]>
julius@fokusnatur.de (Administrator) Allgemein Sat, 05 Feb 2011 09:43:22 +0000
Fernsteuerung für Kameras http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/18-fernsteuerung-f%C3%BCr-kameras.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/18-fernsteuerung-f%C3%BCr-kameras.html Fernsteuerung für Kameras

Wer seine Kamera ferngesteuert auslösen will, kann auf die Lösungen der Kamerahersteller oder auch diverse Zubehörfirmen zurückgreifen. Der Preis, aber auch so Dinge wie fehlende Postzulassung spricht oft dagegen.

Im Elekronikversand gibt es Steuerungsmodule für Garagentore mit sehr kleinen Handsendern, die postzugelassen sind und für die sich auf Grund der kleinen Größe noch einen Platz im Fotorucksack findet. Infrarotsteuerungen haben den Nachteil, daß direkter Sichtkontakt zwischen Sender und Empfänger sein muss, eine Funkfernsteuerung ist hier besser. 

Die Module sind schon fertig zusammengebaut, so dass man nicht mehr viel selbst machen muss. Ich habe an den Ausgang des Moduls noch ein Reedrelais gelötet ( Abb. 1 ), um eine Trennung zwischen den Stromkreisen der Fernsteuerung und der Kamera zu erhalten. Reedrelais kann man im Elektronikbedarf bekommen.

Bei Kameras mit Klinkensteckeranschluss für den Kabelauslöser kann man das Relais direkt mit einem Klinkensteckeranschluss versehen. Bei Kameras mit eigenem Steckersystem muss man in den Kabelauslöser eingreifen.

Skizze 1Skizze 2

Die Kabelauslöser arbeiten normalerweise mit Zweistufenschaltern ( Abb.2 ). Wird der Schalter halbgedrückt, dann wird nur das Messwerk aktivier,t bei vollem Drücken des Schalters wird der Stormkreis geschlossen und die Kamera löst aus. Das Relais wird jetzt so in den Stromkreis des Kabelauslösers eingebunden, dass es diesen Schalter überbrückt. Schließt das Relais, dann wird die Kamera ausgelöst.
Hier liegt auch der Nachteil im selbstgebauten Fernauslöser, man kann nicht vor dem Auslösen die Kameraelektroink einschalten.
Abb. 3 Beim Nikon Kabelauslöser empfehle ich das Kabel zu trennen und einen Klinkenstecker dazwischen zu löten ( Abb.3 links ), das hat auch den Vorteil, dass man das Kabel verlängern kann.

Abb. 3Beim Canonauslösekabel kann man das genauso machen oder eine Klinkensteckerbuchse in den Auslösehandgriff integrieren. Dazu schraubt man den Auslöser auseinander und lötet direkt an den Schalter zwei Kabel ( Abb.2 ), diese verbindet man mit der Klinkensteckerbuchse die durch ein kleines Loch am unteren Ende des Handgriffs gesteckt wird. 

]]>
julius@fokusnatur.de (Administrator) Allgemein Sat, 05 Feb 2011 09:36:31 +0000
Patronengurt für Filmbüchsen http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/17-patronengurt-f%C3%BCr-filmb%C3%BCchsen.html http://www.wildlifepaparazzo.de/selbstgemacht/allgemein/item/17-patronengurt-f%C3%BCr-filmb%C3%BCchsen.html Patronengurt für Filmbüchsen

Auch für den flexiblen Zusammenhalt von Filmbüchsen ist ein abgestepptes Gummiband sehr hilfreich, mit einem Griff hat man einen Filmvorrat um ein Stativbein gewickelt.

]]>
julius@fokusnatur.de (Administrator) Allgemein Sat, 05 Feb 2011 09:34:28 +0000