Donnerstag, 07 April 2011 19:18

Objektivschiene 2

Artikel bewerten
(3 Stimmen)

Noch ein paar weitere Bilder einer 2. Objektivschiene für ein 500mm Teleobjektiv um Verwacklungsfreie Naturbilder  zu machen.

Jetzt kommen sicher die Fragen warum wurde nicht der Anschlussfuß der Stativschelle ersetzt gegen einen flachen Anschlussfuß. Es ist richtig dass ein flacher Anschlussfuß Vorteile bei der Schwindungsreduzierung bringt insbesondere wenn man keinen stabilen Stativkopf hat. Die niedrigen Anschlussfüße haben aber Nachteile beim Handling des Objektivs da der Griff am objektiv fehlt. Bei einigen neuen Objektiven ist der Anschlussfuß allerdings so hoch das man ihn ersetzen sollte. Bei dem abgebildeten Objektiv ist die Stabilität mit der Objektivschiene und stabilem 2D Neiger sehr gut so dass der Naturfotograf nicht auf die Handlingsvorteile des Original Anschlussfußes verzichten muss.

  Die 3 Punkt Teleobjektivabstützung zusammengebautb_0_180_16777215_01_images_stories_Objektivabstuetzung_06.jpg

b_0_180_16777215_01_images_stories_Objektivabstuetzung_07.jpg

Detailansicht der Teleobjektivabstützung im Bereich der Kamera, Der abstützungspunkt kann verschoben werden um z.B. unter einem

Konverter abstützen zu können.

 

Vordere Objektivabstützung

 

 

Wer sich Fragt wie man die Abstützungsrollen, die am Teleobjektiv anliegen, bastelt hier eine einfache Lösung:

 b_0_180_16777215_01_images_stories_obejktiab_11.jpg

1 Rolle ( Kunststoffscheibe, gibts im Baumarkt als Unterlegscheibe / Abstandshalter )

2 Abstützungsblech mit Innengewinde für die Senkschraube

3 Senkschraube

4 Kontermutter

 

 

 

Gelesen 3799 mal Letzte Änderung am Dienstag, 27 November 2012 19:30
Aktuelle Seite: Home >> selbstgemacht >> Allgemein >> Objektivschiene 2