DIY Flug-Rolly für Naturfotografen

Posted on

Trotz 2 mal 20 Kg Fluggepäck hat ein Naturfotograf Probleme mit dem Gewicht der Ausrüstung. Auf Grund des Rucksackgewichts wolle ich bei meiner Florida Reise nicht auf meinen Beachrolly verzichten. Die Idee das Teil zu zerlegen und dann mitzunehmen musste verworfen werden auf Grund des Gewichtes. Ein leichter Rolly musste her. Nach einer Internetrecherche hatte ich zumindest schon mal kleinere Lufträder gefunden die deutlich leichter sind. Das nächste war die Konstruktion eines einfachen Rahmens der möglichst leicht und aus einfachen Profilen / Rohren besteht.

die Einzelteile des Flugrolly
  1.  Winkelprofil Aluminium ( Winkel 20×30 , Länge470 ) wurde noch
    mit einen Flachmatrial 30×2 verstärkt
  2. Achse Rundrohr Aluminium ( Länge 470 )
  3. 2 Vierkantrohre Aluminium ( 15 x15 x 820 )
  4. Lufträder ( Druchmesser 190 mm )
  5. Distanzhülsen
  6. Befestigungsschrauben
  7. Ständer aus 2. Winkelprofilen ( 20x30mm ) zusammen genietet

Gewicht: ca. 2kg.

der Ständer für den Flugrolly
Bruch des Scharniers nach dem ersten Urlaub

Fazit:

nach der Reise musst das billige Scharnier am Stander des Rucksackrolly gegen einbeseres ausgetauscht werden. Der schwere Fotorucksack lies sich mit dem DIY Rolly gut transportieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.