do it your self Zubehör für die Autopirsch

Posted on

Für Tierfotografen ist die Autopirsch oft eine erfolgreiche Methode um näher an Motive zu kommen. Im Gegensatz zum Tarnzelt sitzt man im Auto bequem und ist noch beweglich.

Wie aber das große Teleobjektiv des Naturfotografen im Auto abstützen? Hierfür gibt es viele unterschiedliche Autoscheibenstative auf dem Markt. Da alle nur in kleinen Serien hergestellt werden, sind die Preise dementsprechend. Deshalb 3 Tipps zum selber Bauen von Autoscheibenstativen für die Tierfotografie.

DIY Autoscheibenstativ

1. DIY Autoscheibenstativ „das Brett für den Beifahrersitz“

DIY Autoscheibenstativ monitert an der Beifahrertüre

2. DIY Autoscheibenstativ „Das kleine Brett zum Einhängen“

DIY Autoscheibenstativ fü schwere Videoneiger

3. DIYAutoscheibenstativ „für Neiger – schwere Ausführung“

Mit dem Autostativ ist es nicht ganz getan, sinnvoll ist es noch mehrere Tarnschals und Wäscheklammern mit dabei zu haben, um nicht benutzte Fenster abzuhängen, damit die Kontur des Naturfotografen nicht bei hellem Sonnenschein sichtbar wird, und Bewegungen nicht auffallen. Des weiteren ist es gut sich einen Platz fürs Teleobjektiv im Auto zu suchen, wo dieses sicher liegt und man schnellen Zugriff hat bzw. beim Bremsen nichts passiert. Eine Zeitlang hatte ich hierfür auf dem Beifahrersitz ein Brett mit Winkeln montiert, in diese konnte ich das Objektiv mit Kamera sicher einlegen, Aktuell habe ich im Fussraum des Beifahrsitzes einen großen Objektivköcher.

Hinweis fürs Nachbauen, bitte Straßenverkehrsordnung beachten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.